MEHR ALS 3.400 FÜßE IM EINSATZ FÜR DIE KINDER DES FRIEDENSDORFES

MEHR ALS 3.400 FÜßE IM EINSATZ FÜR DIE KINDER DES FRIEDENSDORFES

eingetragen in: AKTUELLES, UNTERSTÜTZER | 0

Für die ca. 1.700 Schüler des Leverkusener Landrat-Lucas-Gymnasiums war es am 29. September kein „Muss“, sondern eine Herzensangelegenheit die 18 km lange Runde zu laufen. Vor Augen hatten sie die Kinder, die aus verschiedenen Kriegs- und Krisengebieten kommen und aus medizinischen Gründen über Friedensdorf International in Deutschland versorgt werden müssen. Erst kürzlich besuchten Schulklassen im Rahmen eines Tagesseminares die Oberhausener Begegnungsstätte im Friedensdorf und tauschten sich mit Kindern aus Afghanistan oder den anderen sieben Nationen aus.

Die inzwischen berenteten Lehrer John Ecker, gebürtiger Amerikaner und eine Basketballlegende, und Heinz Klaus Strick, Botschafter des Friedensdorfes, ließen es sich nicht nehmen auch an dem  Benefizlauf  teilzunehmen. Auf einem Schulausflug  in den 90er Jahren in die USA wurde von beiden die Idee des „Sponsored Walks“ zu Gunsten für Friedensdorf International ins Leben gerufen.  Seit 1997 führt das Landrat-Lucas Gymnasium (LLG) in Opladen alle zwei Jahre diesen Lauf hälftig für die Kinder des Friedensdorfes durch. In der Vergangenheit  haben die Schüler weit über 50.000 EUR bei jedem „Sponsored Walk“ erlaufen, von dem die andere Hälfte des Betrages für Verschönerungsmaßnahmen in der Schule genutzt wird.

„Die Unterstützung des Friedensdorfes ist nicht nur eine Tradition für uns, sondern unser Projekt für die Zukunft. Es geht nicht darum, dass atemberaubende Summen gespendet werden, sondern dass sich die Schüler aus eigenem Antrieb sozial engagieren!“, erklärt die neue Schulleiterin Gabriele Pflieger.

 

Foto: Die alte und neue Generation der Sponsered Walker: v.l.n.r. Kathrin Steffens, Friedensdorf Botschafter Heinz Klaus Strick, Vera Windhuis, John Ecker, Tina Fischer (SV Lehrerin) und Schulleiterin Gabriele Pflieger

 

Bitte hinterlasse eine Antwort