DORFFEST LOCKTE VIELE BESUCHER

Dorffest im Friedensdorf war voller Erfolg

Trotz hochsommerlicher Wetterlage lockte das alljährliche Dorffest am vergangenen Wochenende wieder zahlreiche Besucher aus nah und fern.

Das Bühnenprogramm war in diesem Jahr extrem musikalisch und begeisterte das Publikum: vom Potpourri klassischer Opern, über Hawaii Tanz, den japanischen Trommlern „Taiko Kids“, dem japanischen Männer- und Frauenchor bis hin zu top-aktuellem HipHop, R’n’B und Neo-Soul von J-JD und Tatwaffe aus Köln. Auch die Kinder des Friedensdorfes hatten natürlich wieder ihren großen Auftritt.

Am Nachmittag um 15 Uhr wurde dann erstmals der Oberhausener Jugendfriedenspreis „Youth 4 Peace“, welcher bundesweit ausgerufen wurde, verliehen. Der Preis, gemeinschaftlich verliehen vom Friedensdorf Bildungswerk, der Jugendbegegnung Multi, Gedenkhalle und Jugendparlament unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Oberbürgermeister Klaus Wehling, soll über Grenzen hinaus Kinder und Jugendliche dazu animieren, dass sich jeder aktiv für den Frieden – auch im kleinen Rahmen – einsetzen kann. Die Preisträger setzten hierbei von Bewegung, z.B. Verbindung durch sportliche Aktivitäten sowie auf Kommunikation, z.B. selbstgetextete Rapsongs bis hin zu einem kreativen Ausdruck von Frieden. Bürgermeisterin Elisabeth Albrecht-Mainz zeigte sich von der Ideenvielfalt beeindruckt: „Ein wichtiges Beispiel für das Miteinander.“

Neben dem Bühnenprogramm gab es wieder zahlreiche Stände, die zum Stöbern, Entdecken und Mitmachen einluden. Marmelade, Olivenöl, Schmuck, Trödel, Spiele, Leerpakete der gestarteten Paketaktion, der Adventskalender der Dinslakener Lions – diese und viele weitere Dinge fanden neue Besitzer. Auch bei der Tombola durften sich die Besucher über tolle Preise freuen.  Natürlich kamen auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz. Es gab Köstlichkeiten aus aller Welt – afghanische-, angolanische- und türkische Spezialitäten, Reibekuchen, Frühlingsrollen, gebrannte Mandeln, Crêpes, Waffeln, Kuchen und Gegrilltes standen bereit und wurden hungrig verzehrt.

Mit dem Dorffest startete auch die diesjährige Paketaktion für Not leidende Menschen in Armenien, Nagorny Karabach und Tadschikistan. Nach wie vor ist die Not in diesen Ländern groß, viele Menschen können sich kaum das Lebensnotwendigste leisten. Insofern helfen die mit haltbaren Lebensmitteln und Kleidung gefüllten Pakete, den oft extrem harten Winter besser zu überstehen, und sie machen ihnen Mut. Sie sind auch ein Zeichen für die Menschen in diesen Regionen, dass sie nicht allein gelassen werden.

Das Friedensdorf dankt allen Besuchern, Unterstützern und Künstlern, die das diesjährige Dorffest wieder einmal zum schönsten Fest im ganzen Friedensdorf-Jahr haben werden lassen! Ein besonderer Dank gilt hier all unseren lieben ehrenamtlichen Helfern und Freundeskreisen sowie Panzo Entertainment für die großartige Unterstützung!

 

 

Eine Antwort

  1. elisabeth u hans bollwerk
    | Antworten

    SUPER!!!!!!!!!

    wir kommen im nächsten jahr!!!!

Bitte hinterlasse eine Antwort