DIE MÜLLSAMMLERKINDER

Phnom Penh, 23.09.2016

Hallo Deutschland,

an unserem heutigen letzten Arbeitstag in Kambodscha besuchten wir das Projekt Comped Home und das Kindergartenprojekt, das von der Knorr Bremse Stiftung finanziert wurde. Die Kinder, die den Kindergarten besuchen, stammen alle aus Müllsammlerfamilie, die in ärmlichsten Verhältnissen am Stadtrand von Phnom Penh leben. Die Familien leben von den Erträgen der Müllsortierung auf einer riesigen Müllhalde. Die Kinder werden  auf die Schule vorbereitet, lernen aber auch in Anlehnung an das Projekt Comped Home viel über umweltbewusstes Verhalten. Auch wenn das Kindergartenprojekt nicht die Lebenswirklichkeit der Müllsammlerfamilien wiederspiegelt, so haben die Kinder aber eine Chance über Bildung und Förderung zumindest die Möglichkeit auf eine andere Lebensperspektive zu erhalten.

Alle von uns besichtigten Projekte hinterließen einen außerordentlich guten Eindruck und bestätigen uns erneut wie wichtig die Unterstützung des Friedensdorfes für diese Projekte in Kambodscha ist.

Herzliche Grüße

Thomas und Maria

Bitte hinterlasse eine Antwort