20. Dezember 2016

20. Dezember 2016

Seit 2002

Das erste Friedensdorf-Projekt – die „Villa Mimosa“ in Dalat/Vietnam – wurde 1971 gebaut und nach weiteren Umbaumaßnahmen 1974 fertiggestellt. Die Projektarbeit in Vietnam wurde in den Folgejahren erheblich ausgeweitet. Um die Jahrtausendwende konnte die Projektarbeit auch in anderen Ländern enorm erweitert werden. Nach dem Vorbild Vietnams wurden im Nachbarland Kambodscha zahlreiche Basisgesundheitsstationen und zusätzlich größere Projekte gebaut. In fast allen Einsatzländern des Friedensdorfes gibt es Projekte, die die medizinische Infrastruktur verbessern und Operationen im Heimatland ermöglichen sollen. An oberster Stelle steht dabei das Ziel, die Kinder nur im äußersten Notfall im Rahmen der Einzelfallhilfe nach Europa zu bringen und vorübergehend von ihren Familien zu trennen.

Foto: Uli Preuss

Bitte hinterlasse eine Antwort